Dr. Bernhard von Mutius

Geb. 1949 in Heidelberg; humanistisches Gymnasium; Studium der Philosophie, Geschichte und politische Wissenschaften. Diverse Lehrtätigkeiten zur europäi- schen Ideengeschichte und Geschichte der Wissenschaften. Seit Mitte der 80er Jahre selbständig forschend und beratend tätig – mit den Schwerpunkten Zukunft und Innovation, Führung und Veränderung von Organisationen. Übernahme vielfältiger Beratungsmandate im Top- Management namhafter deutscher und internationaler Unternehmen. Seit 1989 Vorsitzender des interdisziplinären, wissenschaftlichen Bergweg-Forum „Denken der Zukunft e. V.“ 1994 Mitbegründer von UPJ „Unternehmen: Partner der Jugend“, des ersten, inzwischen größten Corporate Citizenship Netzwerkes in Deutschland. 1995 bis 2000 Veranstalter der Stuttgarter Management Symposien gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation.

 

Bernhard von Mutius ist Senior Advisor und Mitglied im Teaching Team der School of Design Thinking, Mitbegründer der Denkbank, Gründungsmitglied des „New Club of Paris“, Beirat der Club of Rome Schulen, Beirat der Zeitschrift Internationale Politik, Mitwirkender im Netzwerk „Denkwerk Zukunft – Stiftung kulturelle Erneuerung“. Er arbeitet seit vielen Jahren als strategischer Berater für Wirtschaft und Politik und Begleiter von Veränderungsprozessen. Diverse Publikationen zu neuem, vernetztem Denken und zu Transformationsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft – im Urteil der Presse: „Denken wie Picasso malte“ (Wirtschaftswoche); „Geniale Brückenschläge, spannend, überraschend und ungeheuer packend“ (ARD Moderatorin Susanne Holst), "Ich bin fasziniert von der Klarheit und Einfachheit der Darstellung." (Clara Obermüller, Schweizer Fernsehen, Sternstunden Philosophie).

 

Bernhard von Mutius