Planung und Realisation eines langfristig angelegten Zukunftsdialoges zwischen Wirtschaft und Politik....

Auslöser

Nach intensiven Studien der mit der Digitalisierung verbundenen gesellschaftlichen Transformationsprozesse und nach ausführlichen Gesprächen mit Vordenkern der Entwicklung u.a. im Silicon Valley und am MIT reift die Idee eines „Dialogs mit der Zukunft“. Es entsteht ein Buch bei Klett-Cotta mit dem Titel „Die Verwandlung der Welt“. Und es entsteht ein Grobkonzept für ein neues Veranstaltungsformat.

Projektumfang

Der Zukunftsdialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur wird realisiert auf Schloss Johannisberg mit dem Thema „Von der Industriegesellschaft zur Wissensgesellschaft“: Für die Johannisberger Gespräche, gesponsert einem Technologieunternehmen, wird eine Themenarchitektur entwickelt, die auf mehrere Jahre angelegt ist. An den ersten Johannisberger Gesprächen wirken u.a mit: Meinhard Miegel, Peter Glotz, Norbert Bolz, John Kao und viele andere.

Branche: Übergreifend, Gemeinwesen (Pro Bono Projekt)

Region: Deutschland

Zurück zur Übersicht